13.02.08, 19.30: Lesung "Familienleben"

von und mit Viola Roggenkamp

 

 






Foto: Noel Matoff


Roman
Arche Verlag, Zürich
Hamburg 2004

Hamburg, 1967. Eine alte, abbruchreife Villa im feinen Harvestehude. Fania Schiefer, dreizehn Jahre alt, findet sich nicht zurecht, weder in ihrer deutschen Muttersprache noch in ihrer deutschen Vaterstadt. Ihre jüdische Mutter hat mit Hilfe des Vaters die Nazizeit überlebt. Alma Schiefer wacht liebevoll-unerbittlich über das Leben ihrer Familie, in der Weinen und Lachen, übergroße Nähe und der Wunsch nach Trennung miteinander verknüpft sind. Aus der Enge und Verzauberung der familiären Innenwelt findet die Ich-Erzählerin Fania leise ihre Spur nach draußen.

Als Taschenbuch ist "Familienleben" 2007 im Fischer Verlag erschienen.

 

« zurück zur Übersicht